In der Oktoberausgabe von Radio Ohrenblicke beschäftigen wir uns mit dem Thema Öffentlicher Personennahverkehr.

– Interview mit Gustav Dubrava, Verkehrsbeauftragter des BBSB – http://www.bbsb.org/

– Unterwegs mit U-Bahn und Straßenbahn

– Interview mit Herrn Zeitler – Behinddertenbeauftragter der VAG

Anfragen, Anregungen und mehr bitte an: ohrenblicke@radio-z.net

Aus dem blauen bayrischen Himmel kommt ein würziger Wind. Er trägt Töne mit sich, den Duft nach Natur und Gedanken von Menschen, die in ihrer Heimat verwurzelt sind. Landluft ist eine Gruppe, die von den Menschen, von der Natur und von sich selbst auf eine wunderschöne lyrische Art erzählt.

Die Musik dazu ist unglaublich durchdacht und perfekt gespielt. Diese Band kommt aus Bayern und steht auch dazu! Doch sie drückt dies nicht mit gängigen Klischees der Volksmusik aus, sondern greift zu Jazz, Blues und Rock.

Landluft – von diesem Wind wird man angehoben und sanft davongetragen!

Papa Joe’s Garage entstand im Rahmen des Projektes „Ohrenblicke – Radiokunst von Blinden und Sehenden“.

Hilfsmittel für Blinde und Sehbehinderte  & der Nürnberger Behindertenrat

In dieser Augabe stellen wir Hilfsmittel für Blinde und Sehbehinderte für Zuhause und den Alltag vor. Auch Handys mit spezieller Software, sogar mit Touchscreen werden bedienbar gemacht. Ausserdem soll sich in Nürnberg demnächst ein Behindertenrat vormieren, ein vvertreter der Vorbereitungsgruppe war bei uns im Studio zu Gast.

9 Sendungen mit tollen Musikern und Bands sind bis jetzt über den Äther gegangen! Einmal ist keinmal! Um Ihr musikalisches Schaffen zu würden, wird ab jetzt in jeder zehnten Sendung Resümee gezogen.

In dieser Sendung gibt’s ein total buntes Spektrum an Musik! Papa Joe präsentiert nochmal die Lieder seiner Gäste der vorangegangenen 9 Sendungen  bevor es mit neuen Gästen weiter geht.
Zu hören gibt’s: Harry Ahamer,  Reste von Gestern, Lisense, Suckdown 9/11, Mary Broadcast Band, Mathias Schuh, Atrium, BlackBauer und natürlich die Papa Joe Band.

Ein Mischpult zu bedienen heißt, dass man sich mit einer Fülle von Reglern und Anzeigen zurecht finden muss. Eine schwierige Herausforderung für jeden Anfänger. Wer aber Anzeigen nicht lesen, Pegel nicht überprüfen, und Kontrolllämpchen nicht wahrnehmen kann, der wird sich bald wieder davon abwenden. Dieser Gedanke war es, der den technischen Leiter der Radiofabrik, Marcus Diess dazu brachte ein Gerät zu entwickeln, dass es Blinden ermöglichen soll, ganz ohne fremde Hilfe ein Tonstudio zu bedienen. Wir haben ihn besucht, und ihn gebeten, uns seine Erfindung in Aktion zu präsentieren.

In dieser vierten Sendung zieht das Kölner Ohrenblicke-Team eine erste Zwischenbilanz über Ohrenblicke, indem erste Erfahrungen erzählt werden. Dann wird noch ein Ausblick auf die weiteren Aktivitäten gegeben.

Eine Sendung von Blinde & Kunst e.V. im Rahmen von “Ohrenblicke – Radiokunst von Blinden & Sehenden”.

Blinde und Sehbehinderte machen anspruchsvolles Radio zu Themen wie Fotografieren, Studieren oder eben – Radio machen. Und das natürlich als Blinde.

So sind sie nicht Objekte der Berichterstattung, sondern Akteure, die Norm und Normalität eben anders definieren. In dieser Sendung auch zu hören: Die vermutlich erste Radiodiskussion Österreichs mit ausschließlich blinden Diskutanten.

Die Ohrenblicke-Redaktion der Radiofabrik sind Michael Blühweis, Marcus Diess, Rudi Ernst, Siegfried Filippi, Micheal Flemmich, Felix Freisinger, Stefan Martin, Helmut Kahr, Papa Joe, Severin Spitzer, Sarah Traugott, Sebastian Traugott, Georg Wimmer, Barbara Winkler.