Eine Stadtführung ist nichts Außergewöhnliches. Wir schauen uns verschiedene Gebäude an, Denkmäler und vieles mehr. Die Inhalte, die präsentiert werden, sind meistens an das Auge gerichtet. Und deshalb ist eine Stadtführung im traditionellen Sinne eher langweilig. Was also tun, wenn Gästen, die allesamt blind sind, die Stadt näher bringen möchte. Als unsere Ohrenblicke-Redaktion Besuch von den Kollegen aus Köln und Nürnberg bekam, hat sie sich an die Stadtführerin Inez Reichl gewandt. Inez Reichl gestaltet in Salzburg auch Stadtührungen, die nur auf die Sinne Tasten, Riechen, Schmecken und Hören ausgerichtet sind. Im folgenden Beitrag erfahren wir, wie so eine Stadtführung für vier Sinne abläuft.

Comments are closed.