Der vierzehnjährige Matt Malefizz verliert bei einem Unfall mit nuklearem Müll das Augenlicht. Seine anderen Sinne hingegen werden messerscharf. Dunkle Mächte wollen Matt neue Fähigkeiten für sich nutzen. Doch der Junge findet neue Freunde  wie den verschrobenen Techniker Chuck Norris und den vollautomatischen, mit einem Sprachchip ausgerüsteten Blindenhund Spike, die ihn im Kampf gegen seinen fiesen Gegenspieler Dr. Mario Fecter beistehen.

Die Idee zum Audio-Comic mit dem blinden Superhelden Matt Malefizz entwickelten der Blindenlehrer Helmut Kahr und sein Schüler Sebastian Traugott im Rahmen des Projektes „Ohrenblicke“ im Freien Rundfunk Salzburg – Radiofabrik. Matt Malefizz ist als Serie konzipiert, die von einer (blinden) Online-Community weitergeschrieben werden kann und soll. Bislang liegen zwei Folgen vor. Die Produktion erfolgte in Kooperation mit der Radiofabrik und dem Salzburger Blinden- und Sehbehindertenverband.

Comments are closed.